FACEBOOK TWITTER YOU TUBE
08.10.
2010

Viel well viel red

Ein frühes Foto, das den jungen Chris Müller als Punk zeigt, wurde ohne dessen Wissen in eine Zigaretten-werbung integriert. Mit der performativen Installation „viel well – viel red“ wehrt sich Chris Müller gegen diesen Missbrauch und schlägt in Form einer künstlerisch motivierten transmedialen „Nichtraucherkampagne“ zurück.

Berlin – Linz – 1996 – 2005

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.